Absturzgefahr

 X-Wind Energiedrachen werden mit 4 Seilen gesteuert. Jedes dieser Seile wäre der Lage die Gesamtlast des Drachens zu tragen und wird regelmäßig vor dem Erreichen der Lebensdauer gewechselt (wie bei Fahrstühlen. Bisher wurde noch kein Fahrstuhlabsturz aufgrund eines Seilrisses gemeldet). Sollte eines dieser Seile dennoch reißen wird der Drachen unlenkbar und fällt vom Himmel wie ein Bettlaken. Dies haben wir natürlich mit einer Sollbruchstelle getestet. Schauen Sie sich den Film an und sehen Sie die Harmlosigkeit einer solchen (höchst unwahrscheinlichen) Havarie.

Absturztest mit Sollbruchstelle (via YouTube) oder auf dieser Seite

 

Nicht anders verhält sich dies bei plötzlich auftretenden Starkwindböen. Um diese aufzufangen, werden die Steuerungswinschen mit Rutschkupplungen ausgestattet, wie sie auch beim Hochseeangeln verwendet werden. Bei einem plötzlichen, starken Zug am Kite lässt die Rutschkupplung unmittelbar die Seile etwas los, dadurch kann die Kraft der Bö ähnlich wie bei einem dicken Fisch an der Angel aufgefangen werden. Hält der starke Wind darüber hinaus an, wird der Kite wie ein Segelschiff in die Leerlaufstellung gelenkt (Segel in den Wind stellen).

Lärmbelästigung

X-Wind Anlagen sind extrem Geräuscharm und haben vor allem die Möglichkeit  mit Lärmschutzwällen um die Schienen herum gebaut zu werden. Damit sind sie bereits im Abstand von 200m auf Flüstergeräuschniveau herabgesetzt.

Laermbelaestigung 02

Im Gegensatz dazu sind konventionelle Windkraftanlagen erst in einer Entfernung von 700m auf diesem Geräuschniveau.

Laermbelaestigung 01

Auch im Vergleich zu unseren Alltagsquellen schneiden unsere X-Wind Anlagen sehr gut ab.

Laermbelaestigung

 
Sichteinschränkung

Bilder sagen mehr als tausend Worte:

 Blick in die Landschaft view in scenery Windpower01

Und so sieht es mit X-Wind Technologie aus!

 Blick in die Landschaft view into scenery XWind01


Stroboskopeffekt und Schattenwurf

Bewegende Gegenstände erzeugen Schatten. Wohnen Sie in einer ungünstigen Position eines Windkraftwerkes erzeugt die Sonne einen ständigen Schlagschatten der gesundheitliche Schäden hervorrufen kann.

 

Natürlich erzeugen auch die X-Wind Drachen einen Schatten. Aber dieser Schatten ist aufgrund der Flughöhe am Boden praktisch nicht mehr wahrnehmbar (vergleichbar mit einem Segelflugzeugschatten).  

Artenschutz

 

Wie in unserem Credo und unserer Naturdesignphilosophie beschrieben, werden wir bei X-Wind alles uns mögliche tun, um bei der Energieerzeugung so wenig wie möglich Fauna und Flora zu beeinträchtigen. 

Wir alle müssen uns aber fragen, in wie weit es notwendig ist
- möglichst schnell von A nach B zu kommen,
- im Winter keine dicken Sachen anzuziehen, sondern lieber ordentlich  zu heizen oder 
- im Sommer die Klimaanlage einzuschalten? 

Für all diese Dinge benötigen wir Energie. Ich hörte neulich von einem Staatsbediensteten den interessanten Vorschlag: „man muss mal einen Tag pro Jahr den Strom abschalten“. Mein erster Gedanke war „Unsinn“. Nach längerem Erwägen sagte ich mir aber, ja – das könnte das Bewusstsein bezüglich Klima-, Natur- und Artenschutz auf eine intellektuellere Ebene bringen.

Es klagen viele über den Vogeltod in den Windkraftanlagen. Wenn man recherchiert liest man Zahlen von 1000 über 10.000 bis 150.000 tote Vögel pro Jahr durch Windkraftanlagen (je nach Quelle: BWE, Bund oder Die Welt). Alle sind sich aber einig, dass zwischen 5 und 10 Millionen (in Zahlen: 5.000.000 und 10.000.000) Vögel im Straßenverkehr oder durch Hochspannungsleitungen sterben.

Vogeltod NTS

Noch schlimmer sind Zahlen des Naturschutzbundes (Quelle: http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/tippsfuerdiepraxis/01079.html). Danach sterben nach Hochrechnungen zwischen 100 Millionen und einer Milliarde (in Zahlen: 100.000.000 und 1.000.000.000) Vögel durch Kollisionen mit Glas (Fensterfronten, Gewächshäuser, etc.).

Es gibt sehr viele Arten auf der roten Liste mit der Kategorie 1 (vom Aussterben bedroht).

Aber - es ist bekannt, das die Erhöhung der Temperatur zu immer größeren Sturmkatastrophen führen muss. Ich fürchte deshalb, wir werden auf dem Weg des Artenschutzes manches Mal dem Klimaschutz den Vorrang einräumen müssen. Denn wenn das Klima kippt, werden viel mehr Arten sterben, als wir uns auch nur vorstellen können.

Wir von X-Wind haben auch keine Antworten auf all diese Probleme, sind aber sicher, dass mit erneuerbarer Energie aus den X-Windanlagen-Anlagen ein Großteil der auf uns zukommenden Probleme abgemildert oder sogar ganz verhindert werden können.

 

Nach oben