Die Vorteile für potenzielle Kunden und Investoren

 

 

Die X-Windtechnologie ist die erste Erneuerbare Energiequelle, die wettbewerbsfähig mit fossilen Brennstoffen Strom erzeugt!

 

Das Höhenwindenergie wettbewerbsfähig mit fossilen Brennstoffen ist, bestätigt ein unabhängiges Gutachten der Fraunhofergesellschaft IWES!

 

Sie können sich direkt über ein Darlehens- oder Beteiligungsangebot an der X-Wind Technologie beteiligen! Wir können dieses aber erst annehmen, wenn wir durchfinanziert sind! Wenn Sie an einer Beteiligung interessiert sind, wenden Sie sich bitte direkt an:

 

 

Uwe Ahrens Geschäftsführer der X-Wind Powerlants UG per Mail:

 

uwe.ahrens(at)x-wind.de

 

 

Der Kundennutzen der X-Windtechnologie

 Wer vor der Entscheidung steht, ein neues Elektrizitätswerk zu bauen, hat es nicht leicht.

Die vielschichtigsten Anforderungen sind zu erfüllen

  • Der Bedarf muss für die nächsten 20 Jahre eingeschätzt werden
  • Die Anlage muss umweltfreundlich sein (Fauna und Flora)
  • Die Anlage sollte möglichst wenig Fläche verbrauchen
  • Die Anlage sollte möglichst Erneuerbare Energie erzeugen
  • Die Anlage sollte einen hohen Kapazitätsfaktor haben
  • Die Anlage muss profitabel sein
  • Die Anlage sollte möglichst regelfähig sein
  • Die Anlage muss genehmigungsfähig sein
  • Die Anlage sollte das Landschaftsbild so wenig möglich beeinträchtigen
  • Die Anlage sollte möglichst ressourcenschonend sein
  • Die Anlage sollte möglichst verbrauchernah gebaut werden können
  • Die Anlagen dürfen niemanden gefährden
  • Die Anlagen müssen katastrophensicher sein
  • Die Anlage sollte möglichst ressourcenschonend rückbaubar sein
  • Die Anlage sollte mit geringen Kosten rückbaubar sein

Zurzeit eine eigentlich unlösbare Aufgabe!

Aber es gibt eine Lösung!

 

 Die X-Windtechnologie (sprich: Cross-Windtechnologie)

Hier finden sie die Antworten auf ihre Probleme:

   

     Der Bedarf muss für die nächsten 20 Jahre eingeschätzt werden

X-Windanlagen sind skalierbar. Sie können für den Bedarf von heute gebaut werden und können in 2,5 GWh/a Schritten erweitert (oder reduziert) werden.

 

     Die Anlage muss umweltfreundlich sein (Fauna und Flora)

X-Windanlagen beeinträchtigen Pflanzen und Tiere extrem wenig (weiteres unter Umwelt/Artenschutz)

 

     Die Anlage sollte möglichst wenig Fläche verbrauchen

Bezüglich des Flächenbedarfs haben X-Windanlagen den geringsten Bedarf unter den Erneuerbaren

 

     Die Anlage sollte möglichst Erneuerbare Energie erzeugen

X-Windanlagen nutzen die Höhenwindkraft und sind extrem CO2 reduzierend

 

     Die Anlage sollte einen hohen Kapazitätsfaktor haben

X-Windanlagen haben einen Kapazitätsfaktor von bis zu 70% (vergleichbar mit Kernkraftwerken). Sie können sogar noch betrieben werden, wenn konventionelle Windkraftanlagen wegen zu hoher Windgeschwindigkeiten abgeschaltet werden müssen. Nach unserer Empfehlung können X-Windanlagen aber auch mit einem Kapazitätsfaktor von 100% (Volllastfähigkeit) durch Kopplung mit der Wasserstofftechnik sein (siehe auch Grafik weiter unten)

 

     Die Anlage muss profitabel sein

X-Windanlagen haben einen Ertrag deutlich größer als 10% unter EEG Bedingungen, sind aber auch wettbewerbsfähig mit (bereits abgeschriebenen) fossilen Stromerzeugern

 

     Die Anlage sollte möglichst regelfähig sein

X-Windanlagen können in weniger als 60 Sekunden auf null Leistung gefahren werden. Im Notfall können sie sogar bis zu 50% ihrer Nennleistung aus dem Netz nehmen

 

     Die Anlage muss genehmigungsfähig sein

X-Windanlagen sind genehmigungsfähig

 

     Die Anlage sollte das Landschaftsbild so wenig möglich beeinträchtigen

X-Windanlagen sind in der Landschaft nahezu unsichtbar und können darüber hinaus dem Landschaftsbild angepasst werden

 

     Die Anlage sollte möglichst ressourcenschonend sein
   
X-Windanlagen verbrauchen deutlich unter 10% der Rohstoffe einer konventionellen Windturbine

 

     Die Anlage sollte möglichst verbrauchernah gebaut werden können

Da die Höhenwinde (über 200m bis max. 500m) wesentlich stärker und kontinuierlicher wehen, können sie stets verbrauchernah gebaut werden. Überall wo Eisenbahnen gebaut werden können, funktionieren auch X-Windanlagen

 

     Die Anlagen dürfen niemanden gefährden

Die Energie erzeugenden Drachen der X-Windtechnologie fallen im höchstunwahrscheinlichen Fall des Risses eines Seiles (Sicherheit der Fahrstuhltechnik) wie ein Bettlaken vom Himmel. Die Fahrstrecken einer Anlage werden natürlich geschützt

 

     Die Anlagen müssen katastrophensicher sein

X-Windanlagen können gegen (fast) alle Katastrophen gesichert werden. Sie können Erdbeben-, Flutkatastrophen-, Tsunami-, Orkan- und Gewittersicher gebaut werden (Ausnahme Vulkangebiete)

 

     Die Anlage sollte möglichst ressourcenschonend rückbaubar sein

X-Windanlagen werden nach der von der NTS entwickelten Natur Design Philosophie entwickelt gebaut. Auch X-Wind Powerplants UG verwendet soweit gehend wie möglich nachwachsende bzw. recyclingfähige Rohstoffe. Da aber X-Windanlagen von der Technik her schon extrem wenig Rohstoffe bei der Herstellung verwenden sind sie durch und durch nachhaltig.

 

     Die Anlage sollte mit geringen Kosten rückbaubar sein

X-Windanlagen bestehen aus einfach demontierbaren Komponenten:

Das Schienensystem kann mehrfach nachgeschliffen werden und später einfachst durch einschmelzen entsorgt werden wie die der Eisenbahnen der Welt, diese werden heutzutage zu nahezu 100% wiederverwendet

Die Energieerzeugungseinheiten bestehen aus den Komponenten Drehgestell (Elektrolokkomponenten) und Servomotoren zur Steuerung der Energiedrachen. Für beide Systemkomponenten gibt es Regularien zur Wiederverwendung.

Die Seile und die Energiedrachen bestehen im Wesentlichen aus einer Weiterentwicklung von Nylonfasern. Diese sind nahezu vollständig wiederverwendbar

Die Energieeinspeisetechnik entspricht im Wesentlichen der Standardeinspeisetechnik von Systemen der Erneuerbaren Energie. Wechselrichter und Transformatoren sind relativ leicht zurückzubauen und wieder zu verwenden

Allgemeine Anlagenbestandteile: Die hier nicht explizit genannten Bauteile einer X-Windanlage sind gemäß unserer internen Entwicklungsvorschrift möglichst rohstoffarm und wiederverwendbar gestaltet

Grundsätzliches: X-Windanlagen haben das Ziel auf eine möglichst ressourcenschonende Art und Weise entwickelt zu werden (siehe auch Naturdesign Philosophie X-Wind Pwerpants UG)



Studien belegen, dass X-Wind-Anlagen Strom zu vergleichbaren Kosten erzeugen können wie Anlagen die fossile Brennstoffe nutzen. Die NTS hatte eine Demonstrationsanlage.